WALKING IN BETTIS SHOES

Hereinspaziert - Holztür mit Klinke

Über die Website

Willkommen! Ich freu mich, dass Du den Weg zu meiner Website gefunden hast. Tritt ein, Deine Schuhe kannst Du ruhig anlassen. Ich möchte vor allem meine Familie & Freunde über meine Auszeit und das Abenteuer meines Lebens auf dem Laufenden halten aber auch gerne andere Reise-Interessierte an meinen Vorbereitungen und Erfahrungen teilhaben lassen. Meine Website ist also eine Mischung aus Info und Blog.

Platz nehmen - rosa Stuhl

Bettis Blog

Herzstück von Walking in Bettis shoes ist der (Reise-) Blog. Nach meinem 14monatigen Streifzug durch die Welt, bin ich nun zurück in Berlin und versuche, wieder im normalen Leben anzukommen. Und dabei doch so viel wie möglich von dem zu bewahren, was mich auf der Reise erfüllte. 

Nimm Platz, mach es Dir gemütlich und lass Dich ein wenig von meinen Erlebnissen sowie Bildern unterhalten und inspirieren!



Flip Flops

NEUESTER BLOGARTIKEL:

ZigaRETTEN WAS ZU RETTEN IST

Kaum einer kommt auf die Idee, das Papier des unterwegs vernaschten Schokoriegels achtlos auf den Boden zu schmeißen. Warum machen es dann aber so viele mit den Zigarettenkippen? Auch ich hab mal geraucht und die Kippenreste einfach weggeworfen und genau so handhaben es viele meiner, an sich zum Teil sehr umweltbewussten, rauchenden Freunde. Vielleicht, weil uns einfach nicht bewusst ist, was damit angerichtet wird? Is ja nur so´n kleiner Stummel.

 

Deshalb hab ich mal ein wenig recherchiert, als kleiner Versuch, das Bewusstsein bei den Rauchern für ihr Tun zu wecken:

  • Ein Zigarettenfilter ist zwar klein aber hat es sowas von in sich. Einen Teil des in einer Zigarette enthaltenen Nikotin inhaliert man, ein anderer Teil verbleibt im Filter. Hinzu kommen hunderte weitere Schadstoffe, unter anderem Arsen, Blei, Kupfer und Chrom. Zudem besteht der Filter selbst aus schwer abbaubaren Kunststoff und ist somit nicht, wie oft angenommen, leicht abbaubar, sondern die Zersetzung dauert etwa 10-15 Jahre.
  • Und während der Filter jahrelang so vor sich hin rottet, gibt er die enthaltenen toxischen Stoffe an den Boden ab. Und diese gelangen dann in das Grundwasser. Vor allem durch Regen werden die Kippen in umliegende Gewässer gespült (was Regen bewirken kann, wissen wir ja spätestens seit diesem „Sommer“). Da hat dann auch das Personal der Stadtreinigung keine Chance mehr, die Kippen rechtzeitig aufzusammeln (was zB auf einer Wiese eh ein Ding der Unmöglichkeit ist). Und es soll Menschen geben, die ihre Kippen im Klo runter spülen und diese somit ebenfalls direkt dem Grundwasser zuführen…
  • Ich habe gelesen, dass EINE Zigarettenkippe zwischen 40 und 60 Liter Grundwasser verunreinigt, was wiederum die Böden, Pflanzen, Tiere und uns Menschen vergiftet.
  • Zigarettenstummel werden von Tieren oft mit Nahrung verwechselt. Es wurden Stummel im Magen-Darm-Trakt von beispielsweise Walen, Fischen, Vögeln, Schildkröten... gefunden. Vor allem bei Fischen kommt das Problem über die Nahrungskette wieder zurück zum Verursacher Mensch.
  • Fakt am Rande: In Berlin zahlt man 20-35 Euro Strafe, wenn man dabei erwischt wird, einen Stummel auf die Straße zu werfen. Aber kennt jemand einen, der einen kennt, der schon mal zahlen musste?? 

 

Also meine lieben sich angesprochen fühlende Raucher, das nächste Mal die Kippe(n) einfach in einem Mülleimer entsorgen und nicht lieb- und achtlos auf der Strasse – danke! 

 

Und wenn mal kein Eimer in der Nähe ist, gibt es diese kleinen praktischen (T)aschenbecher – wollt Ihr welche? Schreibt mir!

 

0 Kommentare